Margrit Linder

Handbesenfilme

Handbesenfilme

Dokumentarfilme von Margrit Linder 2013 – 2019

prixjumelles


Toggenburger Halmbesen

2019, 00:18:59

Susanne Meyer, Bäuerin in Schmidberg bei Wattwil im Toggenburg, hat als junges Mädchen um 1960 ihrer Grossmutter beim Halmbesenmachen zugeschaut und war fasziniert. Als sie auf dem Betrieb ihres Ehemannes auch Streuwiesen mit Besenhalmen vorgefunden hatte, stellte sie jeden Herbst einen Halmbesen her. Später machte sie mehrere und nahm sie mit auf Märkte. Heute verkauft sie diese auch im Museumsladen im Ackerhus in Ebnat-Kappel.
Susanne Meyer ist Mitglied einer Halszithergruppe. Sie spielt im Film eine Eigenkomposition.

→ english version



Habkern Schmalenbesen

2013, 00:14:15

Hedy Zenger ist eine der letzten Handbesen-Flechterin im Berner Oberland.
Der Habkern Schmalenbesen aus Pfeifengras ist ein unscheinbarer Handbesen, den die Habkern Bäuerinnen jeweils im Herbst geflochten und im Winter fürs Sauberwischen rund um den Holzkochherd gebraucht haben. Hedy Zenger zeigt dieses traditionelle Schweizer Frauen-Handwerk und lässt die Schönheit dieses einfachen Gegenstandes noch einmal aufleben. Heute verschwinden die Holzkochherde und zunehmend auch die Feuchtwiesen und mit ihnen die Schmalenbesen. Wollen junge Frauen in Zukunft von Hedy Zenger lernen, oder wird der Handbesen nur im Film und im Museum überleben?

→ english version



Urner Riedbesen

2016, 00:15:12

Theres Arnold aus Bürglen ist eine der letzten Handbesen-Flechterin im Kanton Uri. Der Urner Riedbesen aus Pfeifengras unterscheidet sich vom Berneroberland-Typ. Er wird wie im Ybrig als Matte geflochten und zusammen gerollt. Theres Arnold wuchs auf 1800 MüM auf und lernte das Flechten vor vielen Jahren noch von ihrer Mutter.

→ english version



Ballenberg Halmbesengespräche

2016, 00:18:20

Brigitte Müller arbeitet im Freiluftmuseum Ballenberg und ist zuständig für die Hauseinrichtungen. Dort entdeckte sie die Halmbesen aus Pfeifengras. Mit Helen Zobrist und Mitarbeiterinnen vom Museum macht sie jedes Jahr im August Handbesen. Helen Zobrist hat die Berner Oberländer Technik von den verstorbenen Zisset-Frauen gelernt. Im Museum üben sie aber einen Urner- oder Ybriger-Typus, der ihnen besser gefällt.

→ english version



Ybriger Abwaschbürste

2016, 00:12:45

Flavia Brändle stiess im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit über Besen auf Gras-Handbesen im Toggenburg und im Ybrig. Aus einer Kombination des Schwedenbürstchens aus Reiswurzel und der Flechttechnik des Ybriger Gras–Handbesens entwickelte sie eine Abwaschbürste für den heutigen Gebrauch und verkauft sie im SITIO in Zürich. Sie hat die Technik von Max Steiner im Ybrig gelernt.

→ english version




L1080606

Spezial Edition: Booklet mit 4 Filmen

Habkern Schmalenbesen, Urner Riedbesen, Ballenberg Halmbesengespräche, Ybriger Abwaschbürste, mit je deutschen, englischen und ohne Untertiteln auf USB-Stick, mit Text und handgezeichneten Flechtanleitungen zum Urner Riedbesen und Habkern Schmalenbesen
Grösse 11x15 x 2cm, Richtpreis ab CHF 50.–
Klicken Sie hier zum bestellen




pj_ausstellung

Nominiert für den Prix Jumelles 2018

Katergorie für gute Vermittlung, "Le transfer du savoir-faire"
→ Eingabe Prix Jumelles